2012: Gsteig feiert 700 Jahre und 100 Jahre Tourismus

Jubiläumslogo
Jubiläumslogo

Rückblick auf die Vernissage Albert Annen 2. Juni 2012

Bildgalerie

 

(Amtlicher Anzeiger Saanen vom 20. September 2011)

Im Jahr 1312 wurde Gsteig erstmals urkundlich erwähnt. Dies wird zum Anlass genommen, um im nächsten Jahr das 700-jährige Bestehen zu feiern. Gleichzeitig darf auch auf 100 Jahre Tourismus Gsteig zurück geblickt werden. Beide Jubiläen werden an verschiedenen Anlässen gewürdigt und finden ihren Höhepunkt am Festwochenende des 9. und 10. Juni 2012.

Jubiläumsbuch
Bereits wird emsig an einem Jubiläumsbuch gearbeitet. Dieses soll ein Zeitdokument mit Erinnerungen aus früheren Zeiten werden. Aber auch die Gegenwart und ein Blick in die Zukunft dürfen nicht fehlen. Das Ziel ist ein schönes, lebendiges Werk mit zahlreichen kommentierten Bildern und Informationen für Jung und Alt.
Das Konzept und einige Themen wie Tourismus, Historisches, Kulturelles, Beziehung Gsteig/VS, Schule, Behörden und Verwaltung, Land- und Forstwirtschaft, Gewerbe, Vereine, Sport, Denkmäler und Anekdoten sind definiert. Obwohl bereits auf Anfrage etliche Personen bereitwillig Auskunft gegeben haben oder sogar selber schreiben, ist das OK überzeugt, dass noch zahlreiche Gsteigerinnen und Gsteiger manche Geschichten, Ereignisse oder Anekdoten usw. zu erzählen haben, die unter Umständen im Jubiläumsbuch aufgenommen werden könnten. Bitte kontaktieren Sie Gemeindeschreiber Paul Reichenbach persönlich oder unter Telefonnummer 033 755 19 77.

Fotoausstellung
Immer wieder faszinierend sind die Entwicklung und der Fortschritt an Hand alter Fotografien zu sehen. Wer zu einer interessanten Fotoausstellung beitragen will, möge doch bitte seine alten Fotos leihweise zur Verfügung stellen und der Gemeindeverwaltung abgeben. Die Rückgabe wird garantiert.

Deutsche Sprache - schwierige Sprache
Solange es sich um die eigene Muttersprache handelt, gilt dies natürlich nicht. Und dennoch versteht nicht jeder Deutschsprachige immer, was sein Gegenüber soeben gesagt hat. Beinahe jede Gegend kennt einige Ausdrücke, die auch beim besten Willen nicht zweifelsfrei übersetzt werden können. Währenddem „Chochichäschtli“ noch einfach ist, bietet „Agrischte“ (Elster) schon mehr Schwierigkeiten. All diese besonderen Ausdrücke sollten nicht verloren gehen. Helfen Sie uns bitte dabei. Melden Sie Ihre Wortschätze (bitte mit Übersetzung) persönlich, über Telefonnummer 033 755 19 77, per E-Mail an gemeinde(at)gsteig.ch oder via Kontaktformular auf der Homepage www.gsteig.ch.
Besten Dank.

Für das Organisationskomitee
P. Reichenbach

Kirchgemeinde Gsteig b. Gstaad

Pfarramt

Pillonstrasse 1

3785 Gsteig b. Gstaad

Pfarrer Peter Klopfenstein

033 755 20 01

pet.klopfenstein@bluewin.ch